März 2012: Kajo als Welpe, Demodikose krank, nur noch wenig Fell vorhanden, unterernährt, auf den Straßen Griechenlands mit seiner Mutter und drei weiteren Welpen!

 

Juli 2012: Kajo als wunderschöner Junghund, gesund und glücklich.     

 

          

Die Geschichte von Kajo 

Anfang April 2012 habe ich zur Vermittlung einen Welpen aus Griechenland übernommen. Aufgrund seiner Erkrankung sah er nicht gut aus, sehr dünn und kaum Fell, aber ein lebenslustiger kleiner Kerl. Obwohl er mit seinen 10 Wochen bisher kaum Kontakt zu Menschen hatte und außer seiner kleinen Hundefamilie niemanden kannte, liebte er Menschen, Kinder und auch andere Hunde von Anfang an heiß und daran hat sich auch bis heute nichts geändert. Ich habe ihn in mein kleines Rudel integriert und er hat sich prächtig entwickelt. Gute Ernährung und eine kurze einfache Behandlung seiner Demodikose machten ihn bald zu einem wunderschönen Epagneul Bretonen Mix und wir haben schon nach kurzer Zeit beschlossen ihn für immer zu behalten.

Mittlerweile unterstützt er mich in meinen Hundekursen als "Mitarbeiter" und betätigt sich auch als "Trainer" für mich, um meine "Antijagdtrainerfähigkeiten" zu verbessern ;-)


Dieses Beispiel soll zeigen, das man durchaus auch Hunden aus dem Ausland,
dem Tierheim oder eben aus zweiter Hand eine Chance geben soll.

ABER, nicht Mitleid soll die Motivation sein ein Tier bei sich aufzunehmen,
sondern gute Überlegung.

Zuhause auf Lebenszeit

Schließlich soll es für das Tier ein Zuhause auf Lebenszeit sein.

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com